Die Wichtigkeit des Sonnenhormons Vitamin D

Obwohl der Sommer vor der Tür steht und wir nun seit April wieder genügend Vitamin D3 „tanken“ könnten, mag ich diesem Thema hier doch einen Artikel widmen.

Gerade in den letzten beiden Wintern, dem vielen Grau und dem wenig blauen Himmel (dank Chemtrails) ist es vielen von uns selten möglich gewesen etwas für seine Gesundheit zu tun. Immer mehr Kunden haben einen Vitamin-D-Mangel.

Sonne ist immens wichtig für unseren Organismus. Denn nur, wenn wir ca. 3 x die Woche mind. 20 Min. Arme, Beine und Gesicht von der Sonne wärmen lassen, kann unser Körper Vitamin D bilden. Das auch nur, wenn wir ohne Sonnencreme unterwegs sind.

Für was brauchen wir überhaupt das Vitamin D? Warum ist es aktuell in aller Munde? 

Weil die Forschungen weiter sind als vor vielen Jahren, wo es noch hiess: Achtung es braucht Vitamin D damit Kinder keine Rachitis bekommen. Somit erhalten Baby´s Vitamin D(3) verabreicht.

 

Tja und die Erwachsenen?

 

Was ist mit:

 

  • Depressionen, Winter-Blues
  • Erkältungen, Atemwegserkrankungen, Asthma
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen (wie MS)
  • Parkinson, Alzheimer
  • Autoimmunerkrankungen des Darms
  • Osteoporose
  • Fibromyalgie
  • Diabetes
  • Krebs

All diese Krankheiten können durch einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel positiv beeinflusst werden.

 

Natürlich ist es auch sinnvoll genügend Vitamin D in sich zu tragen um gesund zu bleiben.

 

Früher war ein Mangel selten gegeben, da wir uns täglich viel im Freien aufhielten (Ackerbau, Gartenbau, Reisen zu Fuss usw...)

 

Wie erkenne ich ob ich genügend Vitamin D in mir trage?

 

Am einfachsten in dem ich 2 x jährlich beim Arzt einen Bluttest machen lasse um meinen 25-OH-Vitamin-D-Wert zu bestimmen. Nur diesen und mehr nicht. Manche Ärzte werden gerne aktiver und möchten noch andere Werte prüfen lassen, was den Test dann von ca. 25 - 30 Euro (DE) auf das doppelte steigen lässt. Also bitte nur diesen Wert bestimmen lassen:

 

25-OH-Vitamin-D

 

Weitere Werte (wie den aktiven 1,25 OH-Vitamin-D-Wert) braucht es NICHT!!

 

Wann am besten testen?

 

Einmal im Herbst, um zu prüfen ob ich ausreichend Vorräte über den Sommer angelegt habe um gut über den Winter zu kommen.

 

Einmal im Frühling, um zu sehen wie viel noch an Vitamin D im Speicher vorhanden ist.

 

Hat es zu irgendeinem Zeitpunkt einen Mangel gilt es hier aufzufüllen.

 

Absoluter Mangel bedeutet wir haben < 20 ng/ml oder < 50 nmol/L im Blut.

Relativer Mangel bedeutet wir haben 20 - 32 ng/ml oder 50 - 80 nmol/L im Blut.

Gut versorgt sind wir ab 32 ng/ml oder 50 nmol/L

Eine Übermass besteht erst bei < 100 ng/ml oder < 250 nmol/L im Blut 

 

Was kann ich tun, bzw. welches Produkt hilft mir meine Speicher aufzufüllen?

 

Sollte ein Mangel vorhanden sein oder aufgrund von Krankheiten oder Schwäche das Bedürfnis nach Vitamin D vorhanden sein empfiehlt sich eine Einnahme von 4.000 i. E. pro Tag. Dies gilt für Erwachsene mit ca. 60 - 70 kg Gewicht. Also ggf. für manche Menschen mehr :)

Will man sich den Bluttest sparen, besteht die Möglichkeit täglich 1.000 - 2.000 i.E. zu sich zu nehmen um so den Gehalt etwas zu erhöhen.

Sicherer ist auf jeden Fall ein Bluttest.

 

Mein persönlicher Favorit ist ein Produkt in Tropfenform, da ich durch 4 Tropfen täglich meine Einheiten erreiche. 

Viele Präparate in Tablettenform sind zu gering dosiert. Was bedeutet man schluckt schon mal 20 Tabletten am Tag, was mir eher das Gefühl von "bin ich krank?" gibt.

 

DE:

http://www.purecaps.net/de_DE/produkte/produkte.php?prodNr=VDLA

A:

http://www.purecaps.net/de_AT/produkte/produkte.php?prodNr=VDLA

 

Dieses Produkt gibt es in DE und A in Apotheken (PZN-Nummer auf der Web-Seite) oder online zu bestellen.

In der Schweiz habe ich es auch über die Apotheke bekommen, wobei hier mein Heilpraktiker ein Rezept schrieb und es von der Apotheke direkt in den USA bestellt wurde. 

 

Ach ja und wie sieht es aus mit Zunahme über Lebensmittel?

 

Hier ist die Möglichkeit sehr gering. Am meisten können wir über Wildlachs mit 600 - 1000 i.E. pro 100 g zu uns nehmen. Würde aber bedeuten täglich viel Lachs essen :)

 

Natürliche Alternative zur Supplementierung ist natürlich achtsam und täglich die Sonne geniessen.

 

So, nun die Frage wie sieh es mit deinem Vitamin-D-Wert aus?

 

Hier ein paar Fragen. Sollten 1 - 2 Aussagen mit ja beantwortet werden ist ggf. schon ein Mangel angesagt.

 

  • Ich wohne nördlich des 40. Breitengrades
  • Ich schütze meinen Körper durch Kleider vor der Sonne
  • Ich bin selten tagsüber im Freien
  • Ich verwende regelmässig Sonnenschutzmittel 
  • Ich bin unter 20 oder über 60 Jahre alt
  • Ich esse selten oder nie Pilze
  • Ich esse weniger als 2 - 3 mal fetten Seefisch pro Woche
  • Ich nehme Medikamente (Cortison, gegen Epilepsie)
  • Ich habe eine chronische Magen-Darm-Erkrankung
  • Ich von Natur aus ein dunkler Typ (Hautfarbe, Teint)

 

Nähere Informationen finden Sie in div. Büchern, Vorträgen, Videos auf youtube vor allem von Prof. Dr. med. Jörg Spitz.

 

Meine hier aufgeführten Informationen dienen lediglich der Information und entsprechen meinem Wissen und meiner Erfahrung als Laie. Sie ersetzen keine Diagnose oder sind ärztliche Hinweise.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0